20 Mai 2012

House of Night - Gezeichnet - P.C. und Kristin Cast

Produktinformation:
Quelle
  • Gebundene Ausgabe: 464 Seiten
  • Verlag: Fischer FJB; Auflage: 1. (23. Dezember 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3596860032
  • ISBN-13: 978-3596860036
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Originaltitel: Marked/A House of Night Novel
  • Preis: 16.95€
( Quelle : Amazon )


Klappentext:



Als auf der Stirn der 16jährigen Zoey Redbird eine saphirblaue Mondsichel aufscheint, weiß sie, dass ihr nicht viel Zeit bleibt, um ins House of Night, das Internat für Vampyre, zu kommen. Denn jetzt ist sie gezeichnet. Im House of Night soll sie zu einem richtigen Vampyr ausgebildet werden vorausgesetzt, dass sie die Wandlung überlebt. Zoey ist absolut nicht begeistert davon, ein neues Leben anfangen zu müssen, so ganz ohne ihre Freunde das einzig Gute ist, dass ihr unerträglicher Stiefvater sie dort nicht mehr nerven kann. 

Aber Zoey ist kein gewöhnlicher Vampyr sie ist eine Auserwählte der Vampyrgöttin Nyx. Und sie ist nicht die Einzige im House of Night mit besonderen Fähigkeiten...


Eigene Meinung:


Ich muss zugeben, dass ich am Anfang grübeln musste, ob ich mir dieses nun Buch holen sollte oder nicht.
Als ich in der Leserprobe reingeschnuppert habe und auch der Titel: ,,Die besten Serien der Welt’’ vom  Fischer Verlag, konnten mich doch noch umstellen, da sie sehr vielversprechend klangen und mich neugierig machten.
Ich fand den Roman an sich richtig interessant. Zwar hat das Buch mit Vampiren zu tun, aber die Vorstellung was ein Vampir in diesem Buch ist, ist ganz anders als  was man normaler Weise kennt.
Jeder der ‚gezeichnet’ wurde muss nun in das House of Night einziehen und erstmal die 4 Stufen überstehen (1.Untersekunda; 2.Obersekunda; 3.Unterprima; 4.Oberprima) um ein vollwertiger Vampir zu werden.
Die Untersekunda sei die schwerste Stufe von allen, da der Körper in dieser Zeit sich wandeln muss. Verkraftet der Körper diese Umwandlung nicht, stirbt man.
Auch interessant war, dass hier Vampire und Menschen zusammen von einander wissen, also die Menschen wissen von der Existenz der Vampire und des House of Nights.
Warum das so ist, bleibt jedoch unklar.
Was mich jedoch in dem Buch irritierte war die Schreibweise des Wortes Vampir, da im House of Night es mit y geschrieben wurde, also Vampyr.
Warum das so geschrieben wird, bleibt ebenfalls unklar.

Das Buch lässt sich leicht und flüssig lesen (Hatte es in max. 3 Tagen durch).
Es ist in der Ich-Perspektive geschrieben und lässt einen somit in Zoeys Gedanken und Gefühle hineinblicken.
Es fiel mir leicht, mich öfters in die Charaktere hineinzuversetzen, da die einen Charaktere einerseits sehr sympathisch sind(vor allem die Freunde und die Großmutter von Zoey), andere hingegen eher nervtötend (die Feinde von Zoey).
Das Buch erinnert einen an eine Internatstory mit viel Romantik, Zickenkrieg und Freundschaft.
Auch Magie, Humor und ein bisschen Aktion sind ebenfalls mit dabei.

Fazit:

Das Buch würde ich jeden Vampir Fan empfehlen, denn Zoey und ihren Freunden zu verfolgen wie sie zu Vampiren werden ist wirklich spannend und lesenswert.

Dafür gibt es :

4 von 5 Punkten 

4 Kommentare:

lost pages hat gesagt…

Schön das es dir gefallen hat.
Für mich war es leider ein Reinfall :D

MissPQ hat gesagt…

Das bekomme ich auch von meinen Freunden öfters zuhören ^-^
Bei manchen schreckt aber auch die Anzahl der Bänderreihe sie ab xD.

Hwaiting hat gesagt…

Schöne Rezi.
Fand den ersten Teil auch super, aber die restlichen werden, meiner Meinung nach, anstregend.
Wäre mit einer Triologie ganz zufrieden xD

Claudia hat gesagt…

Thihii ich hab das Buch vor kurzem auch gelesen und rezensiert und ich finde es anscheinend genauso gut wie du :D

Hübscher Blog (:
Liebe Grüße
Claudia ♥

Kommentar veröffentlichen

 
design by copypastelove and shaybay designs.