19 November 2018

Cinder & Ella von Kelly Oram

Quelle:Bastei Lübbe
Produktinformation:
Broschiert: 448 Seiten
Verlag: ONE; Auflage: 1. Aufl. 2018 (28. September 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3846600709
ISBN-13: 978-3846600702



Inhalt:
Nach einem schweren Autounfall hat Ella ein Jahr voller OPs und Rehas hinter sich. Und nun muss sie auch noch zu ihrem Vater und dessen neuer Familie ziehen, die sie überhaupt nicht kennt. Ella will nur eins: ihr altes Leben zurück. Deshalb beschließt sie, sich nach langer Zeit wieder bei ihrem Chatfreund Cinder zu melden. Er ist der Einzige, der sie wirklich versteht, und obwohl sie ihn noch nie getroffen hat, ist Ella ist schon eine halbe Ewigkeit heimlich in ihn verliebt. Was sie nicht weiß: Auch Cinder hat Gefühle für sie. Und er ist der angesagteste Schauspieler in ganz Hollywood.

Meine Meinung:

Das Cover ist ein wunderschöner Eyecatcher.
Ich liebe die Farben, die gewählt wurden und ich bin ein riesengroßer Fan von Kirschblüten. Der Titel war das i-Tüpfelchen um meine volle Aufmerksamkeit zu bekommen und auch der Klappentext konnte mich in seinen Bann ziehen. 

Das Buch wird aus zwei Perspektiven geschrieben, nämlich von Ella's und Cinder's Sicht.
Ella habe ich sofort ins Herz geschlossen. Ihre herzliche und schlagfertige Art macht sie von Anfang an sympatisch.
Cinder konnte ich am Anfang noch nicht so gut einschätzen, aber je mehr man aus seiner Sicht erfahren hat, umso mehr gewann er mein Herz.
Die Nebencharaktere sind super gewählt und einige hat man gehasst, andere geliebt und jeder hatte seinen eigenen, individuellen Charakter.

Der Schreibstil von Kelly Oram ist herrlich, locker und flüssig. Ich habe das Buch an einem Tag verschlugen und konnte nicht fassen, dass es zu Ende ist, als ich das Ende gelesen hatte. Die Zeit verflog wie im Flug, aber ich konnte das Buch einfach nicht aus den Händen lassen. Ich habe sehr oft mit Ella mitgefiebert und ihre Höhen und Tiefen haben mich sehr mitgenommen. Aber auch bei Cinder und den Nebencharakteren hatte ich oft eine Gefühlsachterbahn gehabt.
Ab und an gab es kitschige oder klischeehafte Szenen, aber ich fand das machte die Geschichte umso märchenhafter.

Fazit:

Cinder und Ella ist ein modernes Märchen und alle die Märchen lieben, mit vielen romantischen und witzigen Lesestellen,  kann ich dieses Buch nur herzlich empfehlen, aber auch sonst lohnt es sich es gelesen zu haben.

Vielen Dank an Netgallery und Bastei Lübbe für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplar.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
design by copypastelove and shaybay designs.