20 Februar 2013

Aller Anfang ist Hölle: Riley Blackthorne - Die Dämonenfängerin 1 - Jana Oliver

Quelle
Produktinformation:

Gebundene Ausgabe: 544 Seiten
Verlag: Fischer FJB ; Auflage:1 (5. September 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3841421105
ISBN-13: 978-3841421104
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13- 16 Jahre
( Quelle: AmazonFischer FJB )
Leseprobe ♥

Klappentext:

Die siebzehnjährige Riley, einzige Tochter des legendären Dämonenfängers Paul Blackthorne, hat schon immer davon geträumt, in seine Fußstapfen zu treten. Jetzt ergreift sie die Chance, sich zu beweisen. 

Im Jahr 2018 hat Luzifer die Zahl der Dämonen in allen größeren Städten erhöht. Wenn sie nicht mit ihren Hausaufgaben beschäftigt ist oder mit ihrer wachsenden Zuneigung zum engelsgleichen Dämonenfänger-Azubi Simon, ist Riley in Atlanta unterwegs, um geplagte Bürger vor Höllenbrut zu bewahren – nur Dämonen ersten Grades natürlich, gemäß den strikten Regeln der Zunft. Das Leben ist so alltäglich, wie es nur sein kann für eine ganz normale Siebzehnjährige. Aber dann ruiniert ein mächtiger Geo-Dämon fünften Grades Rileys Routineauftrag in einer Bibliothek und bringt ihr Leben in Gefahr. Und als ob das nicht schlimm genug wäre, trifft eine unvorhergesehene Tragödie die Fängerzunft. Nun hat Riley eine gefährlichere Zukunft vor sich, als sie sich jemals vorzustellen vermocht hat.



Meine Meinung:
Quelle

Vorab muss ich schon mal sagen,dass ich ein großer Fan von Büchern bin, wo es um Dämonen oder andere Fantasiegestalten  handelt.

Von daher hat mich schon der Titel ganz schnell in seinen Bann gezogen und überzeugt hat mit daraufhin der Klappentext.
Das Cover ist auch ein toller Eyecatcher, da vor allem der weiße Hintergrund die Überschrift und die Person mit der Glaskugel in den Vordergrund stellt.
Als Taschenbuch wurde ein neues Cover eingerichtet, was mir ebenfalls sehr gefällt.
Was meint ihr?
Ist das Hardcover hübscher oder das vom Taschebuch?


In dem Buch ist Riley Blackthorne (17) die Protagonisten.

Eine sehr fürsorgliche,dickköpfige,schlagfertige und gutherzige Person.
Als Tochter des berühmten Dämonenfängers Paul Blackthorn, möchte sie auch sie eine Karriere als Dämonenfängerin  starten.
Doch da treten schon die ersten Probleme auf,denn in der Zunft der Dämonenfänger ist sie die einzige weibliche Person dort und das ist bei manchen nicht gern gesehen (auch wenn sie die Tocher einens berühmten Dämonenfänger ist).
An ihrer Seite stehen Denever Beck ,'Lehrling' von Paul und Simon.
Da Beck viel mit Riley's Vater zusammenhängt, kennen sich die beiden recht gut,aber verstehen tun sie sich jedoch nicht wirklich.
Simon ist ein Anfänger bei der Fängerzunft und ist sonderbar lieb und freundlich zu Riley.

Der Schreibstil von Jana Oliver ist schön flüssig und spritzig.
Die Geschichte startet mit einem spannenden Auftrag mit Riley und kaum ist etwas geschafft,startet ein neues Problem.
Gespräche mit Riley (vor allem kleine Wortgefechte zwischen Beck und ihr) fand ich recht amüsant,da ihre Schlagfertigkeit einen öfters vor Lachen umhauen.
Das Buch wurde aus 2 Perspektiven geschrieben, einmal aus Riley's Sicht und aus Beck's Sicht.
Dabei wurde dies in der 'Sie- bzw. Er- Form' geschrieben.
Romantik spielt im 1.Band,nicht so eine große Rolle.
Es ist eher auf Abenteuer mit Spannung und Humor gerichtet.

Schön waren auch die Beschreibungen und Erklärungen der einzelnen Dämonen ( z.B : Einstufung der Gefährlichkeit eines Dämons).
Kritikpunkt wäre,dass ich bei einem Punkt schon hervorsehen konnte, was geschehen wird.
Aufgrund dessen habe ich mich öfters beim Lesen gefragt,'wann kommt den nun endlich die Stelle, die meine Behauptung bewahrheitet'.
Überrascht hat mich es mich nicht wirklich, als meine Behauptung sich bewahrheitete, nur das WIE es sich bewahrheitet hat,fand ich recht komisch.
Ich hatte mir da so einiges am Kopf zerbrochen, wie sich dies bewahrheiten könnte (Geschehnisse ausgemalt etc....) und dann war es auf einmal so 'schlicht'.Darüber war ich schon ein wenig enttäuscht.
Das Ende des Buches versichert immerhin eine schöne und spannende Fortsetzung.

Fazit:

Die Dämonenfängerin ist ein packendes und abwechslungsreiches Buch.

Wer mal nach etwas 'Neues' sucht,der wird sich über dieses Buch freuen und auch sonst ist es an alle anderen Leser sehr empfehlenswert.



4/5 Punkten ♥


8 Kommentare:

Hwaiting hat gesagt…

Hallo Quynh,
Tolle Rezi :) War immer am überlegen ob ich es mir holen sollte oder nicht,aber ich glaube ich hole ihn mir jetzt doch :D

Lg Makuto

Alexis Rhodes hat gesagt…

Hi
Du hast einen echt hübschen Blog (gefällt mir sehr).
Schöne Rezension,meinen Geschmack hat dieses Buch nicht ganz getroffen :(
Ich finde das 2.Cover von den Farben her sehr schön,aber das erste Cover mag ich,da die Person nicht zu sehen ist.Ein misch masch aus beiden wäre die perfekte Combi :D

Liebe Grüße
Alexis

_♥_LeeSeol_♥_ hat gesagt…

Und nun ist mein SUB um ein Buch reicher geworden ;)

MissPQ hat gesagt…

Hallo Makuto :)

Bin gespannt wie du ihn finden wirst :)

Lg Quynh

MissPQ hat gesagt…

Hallo Alexis :)

Schade,dass er dir nicht so gefallen hat :S Woran lag es den?
Hahaha da stimme ich dir auch zu :D Wäre echt interessant, wie das aussehen würde ^^

Lg Quynh

MissPQ hat gesagt…

Viel Spaß,wenn du ihn lesen wirst ♥

Lg Quynh

May hat gesagt…

Das Buch gefiel mir sehr gut und ich freue mich schon, wenn der dritte Band endlich erscheint, sind ja nur noch 2 Wochen oder so ;)

LG May

http://mays-reviews.blogspot.de/

MissPQ hat gesagt…

Ich muss noch mit dem 2.Teil anfangen, aber scheint positiv weiter zugehen ;)

Lg Quynh

Kommentar veröffentlichen

 
design by copypastelove and shaybay designs.